Unsere gute Seele im Interview – Anja Wolfstetter

Name: Anja Wolfstetter

Position: “brain management”
Kommandozentrale (Backoffice)

Im Team seit: September 2014

Was macht dir an deinem Job am meisten Spaß?

“Die Vielfalt meines Aufgabenbereichs, der aus immer wieder neuen Herausforderungen besteht. Sobald ich denke, er ist vollendet, wird er mit weiteren Bereichen ausgeweitet. Auf der einen Seite gefällt mir die Arbeit am Computer mit Warenwirtschaftssystemen, Excel, das Controlling etc., auf der anderen Seite erfreut mich der Kontakt mit Menschen und Kunden besonders. Mir wird es nie langweilig.”

Was denkst Du, macht VC als Arbeitgeber für die Mitarbeiter besonders?

“Ich denke unseren Mitarbeitern gefällt besonders der familiäre Umgang und das harmonische Miteinander.”

Welche 3 Dinge dürfen neben deinem Computer und einem Notizblock auf deinem Schreibtisch nicht fehlen, wenn Du arbeitest?

 “Auf keinen Fall dürfen Post-Its, mein Telefon und meine Brille fehlen.”

 Wie schaffst Du dir den optimalen Ausgleich zur Arbeit?

Nach kurzem Gelächter:

“Falls ich mal etwas Zeit finde, macht es mir Spaß diese in der Natur zu verbringen. Vorzugsweise gehe ich wandern; wenn es die Zeit mal hergibt, am liebsten im Urlaub in Österreich.”

 Was machst Du in der Stunde nach dem Aufstehen?

“Neben der Erledigung des Haushalts, ist es mir wichtig, am Morgen gemütlich zusammenzusitzen und gemeinsam zu frühstücken.”

 Wenn Du Dir ein Land aussuchen könntest: In welchem würdest Du gerne leben und warum?

“Leben möchte ich weiterhin in Deutschland. Falls ich aber aus irgendwelchen Gründen auswandern müsste, würde meine Wahl auf Kanada fallen.”

 Auf was könntest du in deinem Leben nicht verzichten?

“Auf meine Familie.”

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen?

 “Natürlich für meinen Enkel, um in den Urlaub zu fahren oder für besondere Erlebnisse.”

 Wo möchtest Du dich beruflich und privat noch weiterentwickeln?

“Mit dem Gedanken im Hinterkopf „Je mehr du weißt, weißt du, dass du nichts weißt“, möchte ich beruflich noch effektiver arbeiten und noch mehr Wissen aufnehmen.

Abseits der Arbeit habe ich vor, mehr zur Ruhe zu kommen. Mir mehr Zeit für private Dinge und für mich selbst zu nehmen, um auch mal im Garten oder auf der Terrasse die Ruhe genießen zu können.”

Veröffentlicht unter NEWS